Querido Kuba (23 Tage)

2.849,00 

Retro-Autos und dampfende Zigarren. Liebenswerte Einheimische, die zum Klang ihrer Son-Musik tanzen. Und unverschämt weiße Karibikstrände mit traumhaft türkisem Wasser. Das alles und noch viel, viiiel mehr ist Kuba.

Dein Reisedatum * 

Wann möchtest Du Dein Querido Kuba Abenteuer starten?

Deine Querido Aktivitäten

Lass Dein Herz mit folgenden aufregenden Optionen noch höher schlagen:

Deine Querido Unterkunft (Casa Particular) * 

„Doppelt gemoppelt hält besser“ oder „Trautes Heim, Glück allein“?

Deine zusätzliche Übernachtung

Möchtest Du vorher anreisen und/oder Dich später wieder auf die Socken machen?

Dein Querido Anschlussprogramm

Noch ein bisschen Faulenzen in der Karibik nach Reiseende gefällig?

Kategorie:

 

23 Tage voller Herzklopfmomente

 

 

 

Von West nach Ost, von Ost nach West – auf Deiner Kuba Herzklopfreise geht’s für Dich einmal quer durch dieses absolut abwechslungsreiche Land. Du erlebst alle Highlights hautnah: Seien es zauberhafte Retro-Momente im kultigen Havanna, ein erfrischendes Bad unter tosenden Wasserfällen in der Sierra del Escambray oder mal so richtig Entspannen und nix tun auf dem Karibikträumchen Cayo Levisa.

 

„Jetzt oder nie!“ lautet Dein Motto, denn Kuba befindet sich zweifellos im Umbruch. Und niemand weiß, wie lange noch Querido Kuba seinen Charme vergangener Tage aufrechterhalten kann. Wie wäre es mit einem genüsslichen Kaffee an einem der schönsten Plätze der Welt, in Trinidad? Oder mit einer unvergesslichen Salsa-Nacht in Santiago de Cuba inmitten des afro-kubanischen Partyvolks?

 

Spätestens im Viñales Tal wird Dein grünes Herz hüpfen vor Freude, denn solch eine spektakuläre Naturkulisse hast Du garantiert noch nie gesehen! Eine Reise durch Querido Kuba gleicht wahrlich einer Zeitreise! Und es gibt nur noch wenige Länder auf unserem Querido Mundo, wo eine solche Reise in die Vergangenheit noch möglich ist. Also, querido Reisefreund: Jetzt oder nie?

 

 


 

Ablauf Deiner Querido Kuba Reise

 

Tag 1 – 2 Havanna:

Bist Du bereit für eine Zeitreise? Dein kubanisches Abenteuer startet – wie sollte es auch anders sein – im quirligen Havanna. Erkunde das faszinierend farbenfrohe Habana Vieja (Altstadt) in aller Seelenruhe zu Fuß oder steig in  einen der kultigen Oldtimer für eine unvergessliche Stadtrundfahrt. Stimm Dich mit einem aromatischen Schnäpschen aus dem Rum Museum auf Dein Kuba Abenteuer ein und gesell Dich anschließend zu den Sonnenuntergangs-hungrigen Einheimischen an der Strandpromenade Malecón.

 

Tag 3 – 6 Baracoa:

Baracoa liegt am Atlantik und seine schwarzen Strände erzählen ihre ganz eigene Geschichte. Hier kannst Du die beste Küche Kubas genießen, die durch Zutaten wie Banane und Kokos ein ganz besonderes karibisches Aroma entfaltet. Und wenn Du schon immer mal wissen wolltest, wo die kubanische Musik ganz genau herkommt, so wirst Du hier in Baracoa die Wurzel des Sons finden. Falls sich Dein Naturherz meldet, kannst Du optional einen Ausflug in den bezaubernden Humboldt Nationalpark machen oder eine authentische Kakao Plantage besuchen.

 

Tag 7 + 10 Santiago de Cuba:

Nachdem Du einmal das Land durchquert hast, bist Du nun endlich im Osten Kubas angekommen: Santiago de Cuba wird wohl noch am längsten das authentische Kuba bleiben. Hier triffst Du auf die meisten Afro-Kubaner und findest somit ein noch besseres Nachtleben vor als in Havanna oder Trinidad (so munkelt man). Tagsüber ist die Festung Castillo de San Pedro de la Roca definitiv Deinen Besuch wert.

 

Tag 8 – 9 Sierra Maestra:

Na, bist Du neugierig, von wo aus Che Guevara und Fidel Castro die Revolution gestartet haben? Heute erlebst Du es hautnah! Denn es geht für Dich mal wieder raus in die Natur, genauer gesagt in die Sierra Maestra. Gemeinsam mit Deiner Querido Gruppe begibst Du Dich auf die Suche nach dem Versteck der tapferen Revolutionäre und erfährst von Deinem einheimischen Querido Guide eine ganze Menge über diese spannende Geschichte.

 

Tag 11 – 14 Trinidad:

In der vielleicht schönsten Kolonialstadt Kubas ticken die Uhren anders. Hier kannst Du ganz gemütlich ein Käffchen an der malerischen Plaza schlürfen oder neugierig durch die urigen Kopfsteinpflastergassen schlendern. Die bunten Häuschen bilden tolle Fotomotive. Überall triffst Du auf entspannt freundliche Einheimische und Kinder, aus deren Hauseingängen lebensfrohe Latino-Musik tönt. Das UNESCO Weltkulturerbe Trinidad ist eingebettet in eine wunderschöne Naturkulisse und die Sonnenuntergänge sind hier legendär. Solltest Du eine Abkühlung von der Hitze brauchen, findest Du nur wenige Kilometer weiter die Playa Ancón.

 

Tag 13 Sierra del Escambray:

„Raus ins Grüne!“ lautet Dein Motto, denn heute entführt Dich Querido Mundo in eine atemberaubende Naturlandschaft: Die Sierra del Escambray. Vergiss Deine Badesachen nicht, denn es gibt wunderschöne Wasserfälle, die Dich zum Baden einladen. Auch der berühmte Wasserfall El Nicho ist in der Sierra del Escambray zu Hause.

 

Tag 15 – 18 Viñales:

Über Havanna geht es für Dich wieder zurück in den Westen Kubas, und diesmal erwartet Dich wieder etwas ganz Besonderes: Die Landschaft rund um das Örtchen Viñales ist wahrlich einzigartig. Oder hast Du irgendwo anders schon mal derartige Kegelhügel gesehen? Zusammen mit Deiner Querido Gruppe besuchst Du eine echte Tabakfarm und erkundest das idyllische Viñales Tal entweder mit dem Fahrrad oder auf dem Pferd – das entscheidest Du! Und für alle Strandfans und Sonnenanbeter empfehlen wir wärmstens den Tagesausflug zu einem der karibischsten Strände Kubas, Cayo Jutías

 

Tag 19 – 20 Cayo Levisa:

Cayo Levisa ist eine traumhafte Karibikinsel fernab vom Pauschaltourismus. Hier kannst Du zwei Tage lang nochmal so richtig und nach allen Regeln der Kunst entspannen, Cocktails schlürfen und – falls Du möchtest – Farbe tanken. Nachts wirst Du sanft von den Wellen in den Schlaf gewogen, denn Deine Querido Unterkunft befindet sich diesmal direkt am Strand. Und falls Dir doch nach ein bisschen Aktivität ist, lädt Dich die fantastische Unterwasserwelt zum Schnorcheln ein.

 

Tag 21 – 23 Havanna:

Deine Querido Kuba Reise endet, wo sie angefangen hat: In Havanna. Aber noch nicht jetzt! Diesmal hast Du genügend Zeit, um die letzten Souvenirs einzukaufen, Dich in eines der süßen Cafés zu setzen und Postkarten zu schreiben. Und falls Du immer noch nicht genügend Karibikluft geschnuppert hast, kannst Du an einen von Havannas Stadtstränden fahren. Auf einer der uralten Hotelterassen lässt Du zusammen mit Deiner Querido Gruppe und Deinem Querido Guide bei einem fruchtig-leckeren Mojito die Erinnerungen an diese unvergessliche Herzklopfreise nochmal aufleben.

 

 

Leistungen

Freue Dich auf Dein umfangreiches Querido Leistungspaket!
Denn wo Deine Erwartungen aufhören, fangen unsere Ansprüche erst an 😉

  Das ist drin:

  • Unvergessliche Wanderung im artenreichen Humboldt Nationalpark (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Tour durch den idyllischen Yumurí-Canyon und Besuch einer echten Kakao-Plantage
  • Spannende Tour in die Sierra Maestra – auf den Spuren der Revolution inkl. Mittagessen
  • Tagesausflug in den überwältigenden Naturpark Sierra del Escambray inkl. Mittagessen
  • Reiten oder Wandern durch das zauberhafte Viñales Tal mit Besuch einer echten Tabakplantage
  • Übernachtung in Strand-Bungalows auf der traumhaften Karibikinsel Cayo Levisa inkl. 1x Mittagessen und 2x Abendessen
  • Inlandsflug von Havanna nach Baracoa, inkl. Flughafengebühren/-steuern und Luftverkehrsabgaben
  • Gruppe mit 4 bis max. 14 Reisefreunden
  • Eintritte (siehe Inklusivleistungen) und Nationalparkgebühren
  • Praktische Querido Packliste
  • Einheimische Guides bei ausgewählten Touren
  • Reisepreissicherungsschein
  • Querido Momente, von denen Du Zuhause noch lange schwärmen wirst!

   Querido Transporte

Erlebnisreicher Mix aus komfortablen und landestypischen Transporten: Flug, private Transfers, teils sehr komfortable, öffentliche Busse, Jeeps, Taxis… und beim Wandern selbstverständlich die eigenen Stelzen.

  Querido Verpflegung

  • Tägliches Frühstück
  • 3x Mittagessen
  • 2x Abendessen

Pro Tag wirst du voraussichtlich 10 bis 20 € für weitere Mahlzeiten benötigen. Je nach Appetit.

   Dein Querido Guide

Freue Dich auf Deinen engagierten, begeisterten und hilfsbereiten deutschsprachigen Querido Guide während Deiner gesamten Rundreise. Einheimische spanisch- oder englischsprachige Guides übernehmen das Ruder bei ausgewählten Touren. Du verstehst nur Spanisch, amigo? Dein Querido Guide hilft Dir liebend gerne!

   Querido Unterkünfte

  • Liebevoll von Einheimischen geführte Casas Particulares
  • Doppelzimmer
  • 2 Übernachtungen im Strand-Bungalow auf der traumhaften Karibikinsel Cayo Levisa

Das ist nicht drin

  • Internationale Flüge
  • Touristenkarte für Kuba
  • Nicht inkludierte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Trinkgelder für die Guides und Fahrer
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktrittskostenversicherung

 

Die Reise wird ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen durchgeführt. Wir geben Dir bis zu 30 Tage vor Beginn der Reise Bescheid, ob die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.

Warum Kuba?

1. Du machst eine Zeitreise in die Vergangenheit

Oldtimer, die das ganze Land durchqueren, Jahrzehnte alte Kühlschränke… Die Altstadt von Havanna hat teils restaurierte Teile, andere hingegen scheinen fast auseinander zu fallen. Und in Trinidad lautet das Motto der Einheimischen „Hier wurde noch nie etwas weggeschmissen“. Kubas Embargo sorgt dafür, dass das Land größtenteils immer noch aussieht, wie vor 50 Jahren. Allerdings liegt ein Hauch von Umbruch in der Luft, der erahnen lässt, dass Kubas Retro-Charme sich nicht ewig halten wird.


2. Du wirst Teil einzigartiger Landschaftsbilder

Kubas Naturwelt ist einfach atemberaubend! Und manch grüner Fleck der Karibikinsel ist wahrlich einzigartig. Wie zum Beispiel das Viñales Tal, wo sattgrüne Kegelhügel sich mit üppigen Tabakfarmen die Klinke in die Hand geben und das einmalige Landschaftsbild prägen. Aber auch die wunderschönen Wasserfälle und türkisfarbenen Naturpools in der malerischen Sierra del Escambray werden Dir garantiert den Atem rauben.


3. Das Land erzählt Dir seine bewegende Geschichte

Die Revolucíon ist zweifelsohne das Ereignis in der kubanischen Geschichte, welches das heutige Kuba am meisten geprägt hat. Die Geschichte rund um Che Guevara, Fidel Castro und weitere tapfere Kamaraden könnte spannender nicht sein – waren sie doch immer in der Minderzahl! Nirgendwo kannst Du Dich besser auf die Spuren der Revolution begeben, als in der Sierra Maestra. Inmitten der Natur versteckt befindet sich dort die berühmte Comandancia de la Plata, wo alles begann…


4. Du reist durch eins der sichersten Länder Lateinamerikas

„Ich habe mich in Kuba immer sicher gefühlt“ ist oft der erste Kommentar, den Du von Kubareisenden hörst. Und obwohl viele Touristen bei lateinamerikanischen Ländern oft Bedenken haben, zählt Kuba tatsächlich zu den sichersten Ländern Lateinamerikas. Selbst nachts kannst Du Dich in Kuba sicher draußen bewegen.


5. Du entspannst an den schönsten Karibikstränden der Welt

Reist Du noch oder entspannst Du schon? Als Insel mitten in der Karibik beherbergt Kuba mit die schönsten karibischen Strände, die Du Dir vorstellen kannst. Weißer Pulversand und türkisfarbenes Wasser mit Badewannentemperatur erwarten Dich dort. Spätestens jetzt hast Du jeglichen Stress zu Hause vergessen und kannst so richtig entspannen.


Gruppenreisen für Alleinreisende & Erlebnisreisen I 7 Gründe Kolumbien Comuna 13 in Medellín6. Die Lebensfreude der herzlichen Kubaner versüßt Deinen Reise-Alltag

Ohne Frage ist Kuba als Land allein schon ein Highlight. Aber die eigentliche Seele des Landes machen seine Einheimischen aus. Stets mit einem Lächeln im Gesicht kannst Du ihre Lebensfreude förmlich spüren. Zudem sind sie herzlich und gastfreundlich. Und so kommt es gar nicht selten vor, dass Du von einem unbekannten Einheimischen mal eben auf einen Kaffee bei ihm Zuhause eingeladen wirst. Einfach so!


7. Der Klang der Son-Musik küsst Deine Seele

Dass Kubaner begnadete Salsa-Tänzer sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Allerdings streiten sich die Geister, woher dieser leidenschaftliche Tanz tatsächlich stammt. Die einen munkeln Puerto Rico, die anderen behaupten New York. Ohne Zweifel stammt aber der Son (Musik) aus Kuba. Egal, ob auf der Straße oder in einer Bar – garantiert werden kubanische Musiker öfter Deine Reise mit dieser lebensfrohen Musik versüßen.

Zubuchbar

Stadtrundfahrt durch Havanna im Oldtimer (Tag 2)

Zu Fuß bekommst Du bereits einen guten Eindruck von Havannas Altstadt. Wenn Dir das aber nicht genug ist und Du Havanna nochmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben willst, dann ist diese Stadttour in einem waschechten Oldtimer genau das Richtige für Dich. Außerdem macht es verdammt viel Spaß, diese kunterbunten Gefährte nicht nur anzuschauen und zu fotografieren, sondern auch tatsächlich drinzusitzen und damit durch die Stadt zu düsen. Lehn Dich auf den schicken, weißen Ledersitzen zurück, während Dir Dein einheimischer Fahrer die spannende Geschichte Havannas erzählt. Auch kannst Du Deine Neugier stillen und ihm persönliche Fragen zum Leben in Kuba stellen. Dein Querido Tipp: Lass bei gutem Wetter Deine Haare im Fahrtwind eines Oldtimer Cabrios flattern. Garantiert ein unvergessliches Erlebnis!


Besuch des Rum-Museums in Havanna (Tag 3)

Wahrscheinlich wirst Du auf Querido Kuba den ein oder anderen Mojito schlürfen. Aber weißt Du auch, woraus seine Hauptzutat – also Rum – eigentlich hergestellt wird? Alles über den Herstellungsprozess dieses aromatischen Schnapses erfährst Du auf der – alles andere als langweiligen – Tour durch das Rum Museum Havannas. Es wird warm und fröhlich, denn selbstverständlich darfst Du auch einen 7-jährigen Rum verkosten. Na dann, Prösterchen!


Tagesausflug zur Playa Ancón (Tag 5)

Der Tagesausflug zur Playa Ancón bietet Dir die beste Möglichkeit der knackigen Hitze Trinidads zu entfliehen. Nur 12 Kilometer von dem farbenfrohen Kolonialstädtchen wartet dieses ruhige Karibikparadies mit seinen üppigen Kokosnusspalmen und seinem funkelnden, kristallklaren Wasser auf Dich. Schnapp Dir eine der zahlreichen Strandliegen, falls Deine heutige Tagesform einfach nur Entspannen schreit. Solltest Du es allerdings aktiver angehen wollen, bietet sich ein aufregender Katamarantrip zu den Korallen – oder für ganz Sportliche sogar ein Tauchgang – an. Dein Querido Tipp: Der frisch gefangene Fisch ist hier köstlich und der Sonnenuntergang legendär.


Fahrt mit dem Fahrrad-Taxi durch Camagüey (Tag 7)

Wenn eine Sache total typisch für die Kolonialstadt Camagüey ist, dann sind es definitiv die Fahrrad-Taxis. Eine Fahrt mit diesem etwas anderen Gefährt macht nicht nur tierisch Spaß, nein, Du siehst auch mehr von der Stadt. Lehn Dich gemütlich zurück, während Dein Fahrer Dich durch das Straßenlabyrinth Camagüeys kutschiert, vorbei an charmanten Kirchen und farbenfrohen Kolonialhäuschen.


Tagesausflug zum Humboldt Nationalpark (Tag 13)

Wenn Du nicht genug von Kubas bezaubernder Naturwelt bekommen kannst, dann ist dieser abwechslungsreiche Ausflug definitiv etwas für Dich! Bereits die Fahrt von Baracoa zum Humboldt Nationalpark wird Dir die Sprache verschlagen: Denn die faszinierenden Landschaftsbilder auf dem Weg sind mit Worten kaum zu beschreiben. Am Ziel angekommen empfängt Dich der artenreichste Nationalpark der Karibik mit offenen Armen. Hier kannst Du ausgiebig durch den Regenwald wandern, mit dem Böötchen gemütlich durch die Mangroven schippern oder Dich in einem Naturpool von den heißen Temperaturen abkühlen. Selbstverständlich alles in Begleitung von Deinem einheimischen Guide, den Du mit all Deinen Fragen löchern darfst.


Tagesausflug zum Karibikstrand Cayo Jutías (Tag 17)

Nur 50 Kilometer von Viñales entfernt liegt der wahrscheinlich paradiesischte Karibikstrand auf Kubas Festland und wird unter Reisenden als absoluter Geheimtipp gehandelt. Die Rede ist vom Karibikträumchen Cayo Jutías. Hier kannst Du nochmal so richtig entspannen und Dich ganz gemütlich im türkisblauen Wasser treiben lassen. Das Meer hat hier nämlich Badewannentemperatur. Deinen Fotoapparat solltest Du aber auch nicht vergessen. Denn wenn Cayo Jutías kein perfektes Postkartenmotiv ist, dann wissen wir auch nicht mehr weiter…