Mexikanisches Ceviche (Rezept) Aguachile | QUERIDO MUNDO
59066
post-template-default,single,single-post,postid-59066,single-format-standard,cookies-not-set,edgt-core-1.1.2,woocommerce-no-js,,vigor child-child-ver-1.0.0,vigor-ver-2.3, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_non_responsive
 

AGUACHILE – Rezept für mexikanisches Ceviche

AGUACHILE – Rezept für mexikanisches Ceviche & veganes Ceviche

 

Ceviche – ein traditionelles Fischgericht, bei dem roher Fisch durch die Säure der Limette gegart wird, ein wichtiger Bestandteil der Nationalküchen vieler lateinamerikanischer Länder entlang der Pazifikküste. Wusstest du, dass dieses Gericht in Peru sogar als Kulturerbe eingestuft wird?
Durch die weite Verbreitung von Ceviche und die Vielzahl der im Pazifik fangbaren Fischarten haben sich ganz viele verschiedene Versionen dieser leckeren Mahlzeit entwickelt. Doch bei uns geht es heute um Aguachile, ein mexikanisches Ceviche mit Garnelen und Avocado. Lest weiter und wir verraten euch unser Querido Rezept.
Für alle, die keine Garnelen mögen, haben wir auch eine pflanzliche Variante, ein veganes Ceviche mit Tofu/Palmenherzen. Unser Querido mexikanisches Ceviche Rezept für beide Varianten findest du hier:

 

Aguachile unser mexikanisches Ceviche – Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Garnelen, geschält / vegan: Palmenherzen/Tofu
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Salatgurke
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Koriander (oder Petersilie)
  • 1-2 Limetten
  • 120 ml Olivenöl
  • 4-5 Chilischoten
  • Salz

 

 

Zubereitung für Aguachile

Kochschritt 1: Garnelen garen

 

Für unser mexikanisches Ceviche als Erstes die Garnelen für 2 Minuten in kochendem Wasser garen. Alternativ die Palmenherzen abtropfen lassen.

 

Kochschritt 2: Zutaten klein schneiden

 

Als nächstes die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Dann ½ Gurke schälen, längs halbieren und in ½ cm dicke Scheiben schneiden.

 

Kochschritt 3: Marinade zubereiten

 

Nun die zweite ½ Gurke und die Knoblauchzehe schälen. Anschließend den Korianderbund waschen und hacken. Außerdem die Chilischoten waschen, entkernen und kleinschneiden. Dann 120 ml Olivenöl abmessen und alle 5 Zutaten (Gurke, Knoblauchzehe, Korianderbund, Olivenöl, Chilischoten) mixen. Zum Schluß die Limetten auspressen und die Marinade mit dem Saft und dem Salz abschmecken.

 

 

Kochschritt 4: Anrichten

 

Als nächstes die Garnelen/Palmenherzen in eine Schüssel geben, die Zwiebelringe und Gurkenscheiben dazugeben. Zum Schluss mit der Marinade übergießen und verrühren. Fertig ist unser mexikanisches Ceviche!

 

 

Hast Du Appetit auf mehr bekommen?

 

Fantastisch! Denn wir probieren uns durch die Küchen unseres Lieblingskontinents!

 

Jeden ersten Freitag des Monats veranstalten wir online um 18:30 Uhr das Querido Travel Dinner. Dabei kochen wir zusammen ein Gericht aus Lateinamerika und lauschen spannenden Geschichten. Pures Urlaubsfeeling! Hier kannst du deinen Namen auf die Travel Dinner Gästeliste setzen (kostenlos): Klicke dazu jetzt diesen Link 🙂

Joanna Krupa

joanna@queridomundo.de

Schon als kleiner Knirps war Joanna ein großer Marco Polo. Ihre Mutti hat sie zur Selbstständigkeit und Angstfreiheit erzogen, und so ist Joanna ganz allein durch ihre Heimatstadt Hagen auf Entdeckungstour gegangen. Auf diese Weise hat sie die neusten Spielplätze in der Gegend aufgespürt, wo sie später ganz aufgeregt ihre kleine Schwester hinführte. Darüber hinaus konnte sie mit nur bereits 5 Jahren alle Hauptstädte dieser Erde auswendig. Joanna nennt die Welt ihr Zuhause. Genau deshalb hat sie bereits in drei Ländern außerhalb Deutschlands gelebt. Auf drei verschiedenen Kontinenten. In drei unterschiedlich gesprochenen Sprachen. Was mögen da wohl Brasilien, Australien und Spanien nur gemeinsam haben? Drei Sprachen waren Joanna aber noch nicht genug. Sie spricht insgesamt fünf Sprachen fließend, da sie es liebt, beim Reisen ein gemütliches Schwätzchen mit den Einheimischen einzulegen und dabei viel Neues zu lernen. Joanna ist ein geborenes Organisationstalent und eine leidenschaftliche Problemlöserin – durch ihr abgeschlossenes Maschinenbaustudium sogar mit offiziellem „Gütesiegel“. Es gibt allerdings ein Fleckchen Erde, dass Joannas Herz erobert hat. Naja, Fleckchen kann man Brasilien als fünftgrößtes Land der Welt vielleicht nicht nennen 😉 Aber nachdem sie in 2011 zum ersten Mal brasilianischen Boden betreten hat, werden die Brasilianer Joanna einfach nicht mehr los. Mittlerweile hat sie bereits über 3 Jahre hier gelebt und sich zur absoluten Brasilienexpertin gemausert. Ihrem Beruf als Ingenieurin hat Joanna die kalte Schulter gezeigt und ist ihrer Berufung als Entdeckerin gefolgt. Naja, nicht ganz: Heute bezeichnet sie sich selbst als Reise-Ingenieurin und hat als solche bereits unzählige Gruppen aus Deutschland auf Rundreisen durch die verschiedensten Länder Lateinamerikas geführt, darunter: Kolumbien, Costa Rica, Peru, Brasilien, Chile, Ecuador, Bolivien und Nicaragua.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*