Pan Hojaldre con Carne Mechada (Rezept aus Panama) 
59345
post-template-default,single,single-post,postid-59345,single-format-standard,cookies-not-set,edgt-core-1.1.2,woocommerce-no-js,,vigor child-child-ver-1.0.0,vigor-ver-2.3, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_non_responsive
 

Pan Hojaldre con Carne Mechada – ein originales Rezept aus Panama

Pan Hojaldre con Carne Mechada (Rezept aus Panama) – ein originales Rezept aus Panama

 

 

Oh, wie schön ist Panama – unberührte Natur, karibische Strände und aufregende Städte verbindet man schnell mit dem Land am südöstlichen Teil Zentralamerikas. Dabei bietet Panama auch eine vielseitige Auswahl an köstlichen Gerichten, an denen man sich kulinarisch austoben kann!

 

Eines davon ist Pan hojaldre con Carne Mechada – ein originales Rezept aus Panama das wir dir hier verraten. Wer etwas spanisch versteht, wird an „irgendetwas mit Blätterteig“ denken.

 

Das Pan hojaldre ist ein beliebtes traditionelles Brot, das zu allen möglichen Anlässen zubereitet und vielseitig serviert wird. Aber keine Angst: Pan hojaldre sind keine normalen Blätterteigtaschen oder Empanadas, der Teig wird frittiert und ist somit eine abwechslungsreiche Variante!

 

Für unser Rezept haben wir die herzhafte Version mit Carne Mechada, schmackhaftem Fleisch, ausgesucht. Wenn du die vegane Alternative bevorzugst, kannst du das Fleisch einfach gegen Tofu oder Pilze austauschen!

 

Pan Hojaldre – Zutaten für 4 Personen:

 

  • 300 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 120 ml Wasser
  • 1,5 EL Öl
  • Öl zum Frittieren

Carne Mechada – Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Rinderbraten
  • 2 mittelgröße Zwiebeln
  • 2 TL Tomatenmark
  • Öl
  • 2 rote Paprika
  • 2 Tomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Paprikapulver
  • Oregano
  • Kreuzkümmel

Carne Mechada (vegan) – Zutaten für 4 Personen:

  • 4-6 große Kräuterseitlinge oder 500 g Fleischersatz (z.B. Tofu)
  • 2 mittelgröße Zwiebeln
  • 2 TL Tomatenmark
  • Öl
  • 2 rote Paprika
  • 2 Tomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Paprikapulver
  • Oregano
  • Kreuzkümmel

Salsa Criollo – Zutaten für 4 Personen:

  • 3 EL Öl
  • 6 Tomaten
  • 4 Chilischoten
  • 3 Knoblauchzehen
  • handvoll Koriander
  • 1 große Zwiebel

 

 

Zubereitung für Pan Hojaldre

Kochschritt 1: Teig zubereiten

 

Als erstes 300 g Mehl, 1,5 TL Backpulver, 1 TL Zucker, etwas Salz in einer großen Schüssel vermengen. Anschließend eine Mulde in die Mitte drücken und die Hälfte des Wassers sowie Öl hineinfüllen.

 

Alles vermengen und das restliche Wasser hinzugeben. Den Teig solange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Dieser wird dann abgedeckt zur Seite gestellt.

 

 

Kochschritt 2: Pan Hojaldre herstellen

 

Den Teig zu 4 – 8 Kugeln formen. Als Nächstes jede Kugel mit den Händen plattdrücken und mit den Fingern zu einem circa 10-12 cm breiten Teigfladen ziehen. Jetzt das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigfladen einzeln frittieren.

 

Zubereitung für Carne Mechada

Kochschritt 1: Fleisch zubereiten

 

Als Erstes etwas Wasser mit etwas Salz aufsetzen und zum Kochen bringen. Die 500 g Rindfleisch abwaschen, ggf. teilen, ins kochende Wasser geben und für circa 30 Minuten köcheln lassen. Für die vegane Variante wird dieser Schritt weggelassen.

 

 

Kochschritt 2: Kartoffeln schneiden

 

Wenn das Fleisch durchgekocht ist, aus dem Topf nehmen und kurz abkühlen lassen oder unter kalten Wasser abspülen. Die Rinderbrühe nicht wegkippen! Veganer lassen diesen Schritt weg.

 

 

Kochschritt 3: Gemüse schneiden

 

Als Nächstes die 2 Paprikas und 2 Tomaten waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Dann die 2 Zwiebeln und die 4 Knoblauchzehen schälen und klein würfeln.

 

 

Kochschritt 4: Fleisch bzw. Pilze zubereiten

 

Sobald das Fleisch abgekühlt ist, mit den Fingern oder einer Gabel in kleine Fäden rupfen.

 

Als Erstes die Kappe von den 4-6 Kräuterseitlingen abschneiden. Dann eine Gabel nehmen, ansetzen und  dann den Pilz “schaben”, sodass dünne Pilzfäden abgerieben werden, die als Fleischersatz dienen.

 

 

 

Kochschritt 5: Anbraten und Sauce zubereiten

 

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse zusammen mit dem gehackten Knoblauch anbraten. Für die Sauce ein wenig Tomatenmark hinzufügen. Dann das Fleisch und die Brühe hinzufügen und mit Oregano, Koriander und Salz würzen. 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Sauce zu reduzieren beginnt.

 

Für die vegane Füllung werden als Nächstes Öl erhitzt und das Gemüse zusammen mit den die Pilzfäden angebraten. Danach wird alles mit 2 TL Tomatenmark, Oregano, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Als Abschluss wird circa 200 ml Gemüsebrühe hinzugegeben. Nun kocht die Füllung solange, bis die Paprika ganz weich sind und die Sauce reduziert ist.

 

 

Zubereitung für Salsa Criollo

Kochschritt 1: Zutaten kleinschneiden

 

6 Tomaten in kleine Würfel schneiden. 4 Chilischoten entkernen und kleinschneiden. 3 Knoblauchzehen und 1 Zwiebel schälen und kleinschneiden. Koriander waschen und zupfen.

 

 

Kochschritt 2: Zutaten anbraten

 

Das Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen.
1 Zwiebel, 4 Chilischoten und 3 Knoblauch anbraten.

Sobald die Zwiebel glasig ist, die Tomate und den Koriander hinzufügen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Die Hälfte der Sauce pürieren und mit der anderen Hälfte vermischen.

 

 

 

Hast Du Appetit auf mehr bekommen?

 

Fantastisch! Denn wir probieren uns durch die Küchen unseres Lieblingskontinents!

 

Jeden ersten Freitag des Monats veranstalten wir online um 18:30 Uhr das Querido Travel Dinner.

 

Dabei kochen wir zusammen ein Gericht aus Lateinamerika und lauschen spannenden Geschichten. Pures Urlaubsfeeling!

 

Hier kannst du deinen Namen auf die Travel Dinner Gästeliste setzen (kostenlos): Klicke dazu jetzt diesen Link 🙂

Andrea Babilon

andrea@queridomundo.de

Andrea lebt Lateinamerika mit jeder Faser ihres Körpers. Entfacht wurde ihre Liebe für Lateinamerika durch ihren Aufenthalt in Mexiko, wo sie über 2 Jahre gelebt hat. „Reisen hat mich schon immer fasziniert. Zuerst habe ich den europäischen Kontinent unsicher gemacht. Und als ich den durchhatte, bin ich weiter in die Welt hinaus. Auf Reisen hat mich immer die Begegnung mit anderen Menschen und Kulturen verzaubert. Deswegen habe ich nach meinem Kulturwirtstudium meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und arbeite seit 2014 als interkulturelle Trainerin für Lateinamerika. So ist Lateinamerika immer in meinem Herzen – auch wenn ich mal nicht als Tourguide gerade dort unterwegs bin.“ Ihrer Reiseseele ist es wichtig, dass Du viel Kontakt zu Einheimischen erfährst, da jede Begegnung mit anderen Kulturen den Blick auf das Leben nachhaltig verändert, und dadurch die Welt ein Stück besser wird. Lass Dir von ihr zeigen, wie schön Lateinamerika ist. Der Kontinent wartet nur darauf, von Dir entdeckt zu werden. Andrea hat schon einige Jahre als Tourguide in Lateinamerika auf dem Buckel – was auch ‘ne ganze Menge Erfahrung bedeutet. Zehn Länder Lateinamerikas hat sie mit Gruppen bereist: Kolumbien, Costa Rica, Peru, Mexiko, Nicaragua, Bolivien, Ecuador, Chile, Guatemala und Belize.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*